Sie sind hier: Elektromaterial

Lichtschalter austauschen – so geht´s

Wenn Sie Ihre unschönen Lichtschalter erneuern möchten, so bedarf es dafür nicht immer eines Fachmannes. Manchmal reicht eine präzise Anleitung sowie ein wenig handwerkliches Geschick bereits aus, um die Kosten zu senken und sich in Eigenregie zu helfen. Bevor Sie sich jedoch überhastet an die Elektroinstallation begeben, sollten Sie sorgfältig prüfen, ob Sie den Stromkreislauf zum Lichtschalter auch unterbrochen haben. Schließlich steht der Lichtschalter im Normalbetrieb unter einer ständigen Stromzufuhr, die Sie sich lieber nicht aussetzen sollten. Mit der nachfolgenden Anleitung werden Sie im Handumdrehen Ihren Lichtschalter ausbauen und erneuern können, ohne dass Sie einen Profi zu Rate ziehen müssen.

Lichtschalter austauschen – so geht´s im Handumdrehen
Ganz frei nach der Devise “Lichtschalter austauschen – so geht´s im Handumdrehen” können Sie sich nun Schritt für Schritt durch die Elektroinstallation vorarbeiten und werden im Anschluss von Ihrem neuen Lichtschalter einfach nur begeistert sein. Beginnen Sie Ihre Arbeit nun mit der Unterbrechung des Stromkreislaufs. Im Sicherungskasten können meist einzelne Bereiche der Wohnung vom Strom getrennt werden, so dass Sie entweder den Strom für den gesamten Raum abstellen müssen oder aber Zugriff auf einzelne Unterbereiche, wie die Steckdosen oder Lichtschalter haben. Mit einem zusätzlichen Stromprüfgerät können Sie am Lichtschalter nochmal auf Nummer sicher gehen, indem Sie die Abdeckung des Schalters entfernen und den Stromkreislauf erneut prüfen.

Die Demontage des Lichtschalters
Fließt kein Strom mehr werden sämtliche Abdeckteile am Lichtschalter mit einem Kreuzschraubendreher abgeschraubt, damit Sie sich zur Schalterblende vorarbeiten können. Die Schalterblende oder auch Kappe der wippe genannt, kann nun vorsichtig abgehebelt werden. Desweiteren sollte auch eine zusätzliche Klemme sichtbar werden, die sich mit einem Schlitzschraubenzieher lösen lässt. Um auch das Innere des Lichtschalters zu entfernen, müssen Sie nur noch sämtliche Montageschrauben des Einbaugeräts lösen. Ist das geschafft können Sie das Einbaugerät aus der Dose leicht entfernen und werden nur noch die Verbindung zu den Stromkabeln sehen. Zu deren Entfernung wird bloß die Sicherungsklemme gelöst und die Adern können freigelegt werden.

Den neuen Lichtschalter wieder einbauen
Nach dem Lichtschalter austauschen – so geht´s im Handumdrehen folgt nur noch der Einbau des neuen Schalters. Dazu müssen die zuvor gelösten Adern wieder an das Einbaugerät angeklemmt werden. Die Phase wird in den Anschluss gesteckt, welcher mit “L” gekennzeichnet ist, und die beiden anderen Drähte kommen an den mit dem Pfeil gekennzeichneten Ausgang. Den grün-gelben Schutzleiter schließen Sie nur noch am Schutzkontakt an und fügen das Teil wieder in die Dose. Nun werden nur noch sämtliche Komponenten in umgekehrter Reihenfolge wieder angebaut und fertig ist der neue Lichtschalter, den Sie nach Freigabe des Stromflusses bloß noch ausprobieren müssen.

XXX